Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Kardamom Phytopharmaka Drogenliste

Die Samen des grünen Kardamoms Elettaria cardamomum aus der Familie der Ingwergewächse enthalten ätherisches Öl und werden für die Behandlung von Verdauungsstörungen eingesetzt. Kardamom ist auch ein wichtiges Gewürz für die indische Küche. In Europa wird Kardamom als Weihnachtsgewürz unter anderem für Glühwein, Birnbrot und Lebkuchen verwendet.

synonym: Elettaria cardamomum, Cardamom, Grüner Kardamom

Produkte

Kardamom ist in Apotheken und Drogerien erhältlich. Zur Verfügung stehen beispielsweise die ganzen und pulverisierten Früchte, das ätherische Öl und verarbeitete Produkte. Zubereitungen aus Kardamom sind ferner in einigen Arzneimitteln enthalten, die insbesondere für die Förderung der Verdauung eingesetzt werden.

Kardamom soll nicht mit Koriander oder Kratom verwechselt werden.

Pflanze

Elettaria cardamomum aus der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae) ist eine krautige und mehrjährige Pflanze, die bis zu 5 Meter hoch wird und in Indien heimisch ist. Sie wird auch als grüner oder kleiner Kardamom bezeichnet und gehört zu den Monokotyledonen. Wie andere Ingwergewächse bildet Elettaria cardamomum ein Rhizom.

Es existiert eine andere Pflanze aus der Familie der Ingwergewächse, deren Samen als schwarzer Kardamom bezeichnet werden (Amomum subulatum). Die beiden Gewürze unterscheiden sich im Geschmack. Dieser Artikel bezieht sich auf den grünen Kardamom.

Als Hinweis, der Plural von Kardamom ist „die Kardamomen“.

Arzneidroge

Als Arzneidroge werden die getrockneten Samen der Pflanze verwendet (Cardamomi fructus). Aus ihnen wird zum Beispiel eine Tinktur (Cardamomi tinctura) und ein Pulver (Cardamomi seminis pulvis) hergestellt.

Inhaltsstoffe

Zu den Inhaltsstoffen der Samen gehören ätherisches Öl mit verschiedenen Monoterpenen, das mithilfe einer Wasserdampfdestillation gewonnen wird.

Wirkungen

Kardamom hat in Untersuchungen unter anderem gallentreibende, antimikrobielle, antivirale, antioxidative, antitumorale, entzündungshemmende und gastroprotektive Eigenschaften gezeigt.

AnwendungsgebieteLiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2023 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 1.12.2022 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen