Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Hafer Phytopharmaka Drogenliste

Der Hafer (Avena sativa) ist eine einjährige Pflanze, deren Samen als Lebensmittel, für die Herstellung verarbeiteter Produkte und als Tierfutter verwendet werden. Hafer enthält wertvolle Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe (Beta-Glucane). Er hat gesundheitsfördernde, cholesterinsenkende und verdauungsregulierende Eigenschaften. Zubereitungen aus den Pflanzenteilen werden auch als Arzneimittel verwendet, zum Beispiel zur Beruhigung.

synonym: Avena sativa, Oat, Oats

Produkte

Im Handel sind zahlreiche Produkte mit Hafer erhältlich, zum Beispiel Haferflocken, Haferkleie, Haferbrot, Haferriegel, Porridge, Hafergriess, Haferkekse, Hafermilch, Hafermehl, Müesli und Haferkörner. Spezielle Produkte sowie Arzneimittel mit Hafer sind in Apotheken verfügbar.

Stammpflanze

Der Hafer Avena sativa L. aus der Familie der Süssgräser (Poaceae) ist ein einjähriges Gras, das ursprünglich aus dem Nahen Osten stammt und wie andere Getreide domestiziert wurde. Zu den grössten Produzenten gehören mit Abstand Kanada und Russland.

Arzneidroge

Als Lebensmittel werden hauptsächlich die Samen (Avenae fructus) verwendet. Weitere Pflanzenbestandteile sind:

Damit die Samen geniessbar sind, müssen sie verarbeitet werden. Dazu wird die Spelze entfernt. Anschliessend werden sie gedarrt. Haferflocken entstehen durch das Walzen. Im Unterschied zu anderen Getreidearten muss Hafer nicht weiter verarbeitet werden und enthält auch die Nähr- und Ballaststoffe der äusseren Kornschicht.

Inhaltsstoffe

Zu den Inhaltsstoffen des Hafers gehören:

Wirkungen

Hafer hat unter anderem gesundheitsfördernde, lipidsenkende, antioxidative, antidiabetische und verdauungsregulierende Eigenschaften. Die Wirkungen beruhen unter anderem auf den Ballaststoffen, den Beta-Glucanen. Hafer ist zwar reich an Kohlenhydraten, aber sie gelangen während der Verdauung nur langsam in den Kreislauf, wodurch Blutzuckerspitzen vermieden werden.

AnwendungsgebieteUnerwünschte Wirkungen

Hafer kann bei einer Zöliakie unverträglich sein und es muss darauf geachtet werden, dass der Hafer nicht mit Gluten (z.B. von Weizenkörnern) verunreinigt ist.

siehe auch

Hafermilch

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2022 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 29.8.2022 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen