Vision Team Werben SPENDEN Newsletter Facebook

Methylon Rauschmittel Cathinonderivate

synonym: 3,4-Methylendioxymethcathinon, „Explosion“, MDMC

Produkte

Methylon ist in der Schweiz nicht im Handel erhältlich. Es gehört zu den verbotenen Betäubungsmitteln (d). Es wurde als Designerdroge entwickelt und war zunächst legal und wurde als „Badesalz“ verkauft.

Struktur und Eigenschaften

Methylon (C11H13NO3, Mr = 207.2 g/mol) ist strukturell mit Cathinon verwandt, einem Ketoamphetamin, das natürlich im Kath vorkommt. Es hat zudem strukturelle Ähnlichkeiten mit Ecstasy. Methylon wird auch als 3,4-Methylendioxy-N-methylcathinon bezeichnet.

Wirkungen

Methylon hat stimulierende, psychotrope und euphorisierende Eigenschaften. Die Effekte beruhen auf der verstärkten Ausschüttung von Neurotransmittern.

Unerwünschte Wirkungen

Aufgrund der möglichen unerwünschten Wirkungen ist von einem Konsum abzuraten.

siehe auch

Cathinonderivate

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


Unterstützen Sie das PharmaWiki mit einer Spende!

© PharmaWiki 2007-2022 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 18.10.2015 geändert.
Impressum und Datenschutzerklärung
Produkte zu dieser Seite anzeigen